Das Projekt untersucht 22 Zielarten :

  • 17 Vogelarten
  • 3 Amphibienarten
  • 2 S√§ugetierarten

Die Untersuchung betrifft nicht nur Vogelarten. Somit soll unterstrichen werden, dass das Projekt als beispielhafte Aktion f√ľr verschiedene Akteure im Artenschutz gedacht ist. Die Auswahl der Zielarten erfolgte auf Basis eines Bewertungsschemas, welches unter anderem ihre Seltenheit, den Grad ihrer Bedrohung, die Vielfalt der Lebensr√§ume, unseren Kenntnisstand und die Popularit√§t einer Zielart ber√ľcksichtigt.

 

Die folgenden 22 Arten werden untersucht :

Vögel

  • Zwergdommel (Ixobrychus minutus )
  • Saatgans (Anser fabalis)
  • Schnatterente (Anas strepera)
  • Tafelente (Aythya ferina)
  • G√§nses√§ger (Mergus merganser)
  • Rohrweihe (Circus aeruginosus)
  • Wasserralle (Rallus aquaticus)
  • Kiebitz (Vanellus vanellus)
  • Gro√üer Brachvogel (Numenius arquata)
  • Flussuferl√§ufer (Actits hypoleucos)
  • Flussseeschwalbe (Sterna hirundo)
  • Steinkauz (Athene noctua)
  • Wendehals (Jynx torquilla)
  • Grauspecht (Picus canus)
  • Uferschwalbe (Riparia riparia)
  • Braunkehlchen (Saxicola rubetra)
  • Grauammer (Emberiza calandra)
 

Säugetiere

  • Biber (Castor fiber)
  • Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)
 

Amphibien

  • Gelbbauchunke (Bombina variegata)
  • Wechselkr√∂te (Bufotes viridis)
  • Laubfrosch (Hyla arborea)