Die LPO Alsace hat eine doppelte Aufgabe der Schutz, die Erhaltung der Vögel und der Umwelt, die sie benötigen und die Information des Publikums. Ihr Standort ist in Strasbourg.

 

Elsässische Landschaft - Foto Jean-Marc BronnerElsässische Landschaft - Foto Jean-Marc BronnerDer Verein zählt 2 000 Mitglieder und 10 Angestellte (Stand 1. Januar 2006). Die „Liga für den Vogelschutz – Verband Elsass, gewöhnlich „LPO Alsace“ genannt, ist ein eingetragener Verein gemäss Gesetz von 1924. Sie wurde im März 1995 mit dem Zusammenschluss von den 3 wichtigsten ornitologischen Vereine im Elsass : die Haut-Rhin Liga zum Schutz der Vögel (1957) dann LAPO (Ligue d’Alsace pour la Protection des Oiseaux – Elsässische Liga zum Schutz der Vögel, 1985), der CEOA (Centre d’Etudes Ornithologiques d’Alsace – Elsässisches ornithologisches Studiumszentrum, 1972) un des FIR (Fonds d’Intervention pour les Rapaces Délégation Alsace – Interventionsfonds für Raubvögel, Delegation Elsass, 1977)

 

Zweigstelle der LPO France seit diesem Zeitpunkt, ist die LPO Elsass über LPO France in die Weltorganisation BirdLife International eingegliedert, LPO Elsass hat eigene Statuten und genießt eine sehr große Autonomie. Sie behält auch Ihre Anerkennung als Gemeinnütziger Verein, die sie 1987 erhielt.

 

LPO Elsass ist Mitgleid der ARIENA und mit Alsace Nature (Elsass Natur) vereinigt, diese ist mit France Nature Environnemen t (Nationalverband für Natur und Umwelt in Frankreich) verbündet.

 

Die freiwilligen Helfer verteilen sich in thematische Gruppen (Wissenschaftliche Gruppe, Pflegezentrum, Ornithologische Station in Kembs…), Kreisvereine (Gruppe Bas-Rhin und Haut-Rhin) oder lokale Gruppen (St Amarin, Jugengruppe Nambsheim).

 

Sie können uns erreichen unter :

LPO Alsace
8 rue Adèle Riton 67000 STRASBOURG
Tél. : 03 88 22 07 35
Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.
http://alsace.lpo.fr

 

 


Die BeschäftigtenDie 10 LPO Alsace Beschäftigten

Schutz

Die LPO :

  • ist Mitglied von vielen offiziellen Komitees, welche sich um den Schutz der Tiere und ihrer Biotopen

    kümmern (Jagd, Kiesgruben, …). Die LPO hat beispielsweise der Einschränkung der jagdbaren Arten beigetragen.
  • setzt sich für den Schutz der Naturgebiete ein, (mehrere tausend ha in der Region)
  • ist der ornithologische Referent für das Elsässische Konservatorium für Landschaftsschutz und für Alsace Nature.
  • beteiligt sich an der Bestimmung der Speziell geschützten Gebieten nach den europäischen Bestimmungen für Vogelschutz, und an der Erarbeitung der Ziele,
  • beteiligt sich am Schutz der natürlichen Gebieten im Elsass, dank der „Refuges LPO – Zufluchtstätten die LPO“ (mehr als 380 ha) und ist Partner des Konservatoriums der Elsässischen Gebiete.
  • ist Eigentümer von Grundstücken, die einen Ornithologischen und Botanischen Wert haben.
  • übernimmt den Schutz und die Überwachung von Aussterben bedrohte Arten.
  • Pflegt bis zu 500 Vögel im Jahr in seinem Pflegezentrum von Pfettisheim auf, dies dank der Arbeit der freiwilligen Helfern.
  • unternimmt gerichtliche Schritte indem sie Zivilpartei ergreift, wenn es sich um Vernichtung von geschützten Tierarten handelt.

 

 


Wissenschaftliches

Grauammer - Foto Jean-Marc BronnerGrauammer - Foto Jean-Marc Bronner
Sein Netz von freiwilligen Beobachtern (wissenschaftliche Gruppe) beteiligt sich an den regionalen und nationalen ornithologischen Ermittlungen, zur Besserung des Kenntnis des Standes einiger Arten und Gebieten. Die LPO Elsass führt eine konstante Inventur durch und verwaltet eine Datenbank die bis zu 200000 ornithologischen Angaben enthält, Diese Daten ermöglichen eine einzigartigen Kenntnisstand der Vogelfauna der Region.

 

 

Um Ihre Arbeit zu veranschaulichen, bietet sie ein jährliches Kolloquium, Fachzeitschriften, Bücher, Dokumente, Aushängetafeln an.

 


Veranstaltungen

Die LPO

  • bietet Veranstaltungen für die Schulen um den Schülern den Naturschutz näher zu bringen. Mehr als 500 Schüler beteiligen sich jährlich an solchen Veranstaltungen.
  • beteiligt sich an der Aktion „L’environnement, j’adhère“ (Umweltschutz, ich mache mit) dessen Erfolg seit der Gründung 1997 nicht nachlässt.
  • veranstaltet Sensibilisierungstagungen für die Verwalter von Naturschutzgebieten (Grünflächenverwalter von Gemeinden, von Kiessaubbaugebieten)
  • organisiert Ausflüge und Führungen für das Publikum zum Kennen lernen von Vögeln und deren Unterschlüpfe.
  • stellt Informationsstände auf, bei öffentlichen Veranstaltungen, das ganze Jahr hindurch.
  • organisiert jedes Jahr Feste für seine Mitglieder und die Bevölkerung.

 


Kommunikation

  • Die Informationen der LPO werden den Mitgliedern, anhand vierteljähriger Berichte zugesandt :
    „LPO Infos“, in Treffen und Besprechungen.

  • Die LPO Elsass beteiligt sich an der regionalen Zeitschrift von Alsace Nature “Citoyen Nature„ und an dem „Oiseau Magazine – Vogelszeitschrift“ (herausgegeben von LPO Alsace und LPO France).

  • Die LPO Elsass gibt regelmäßig die Ornithologischen Neuigkeiten in den Medien bekannt.

 


Beitritt

Wenn Sie In Elsass leben und die Vögel besser kennen und schützen lernen wollen, können Sie die LPO individuell oder mit der Familie durch Ihren Beitritt unterstützen und von allen Angeboten profitieren.

 


Finanzielle Partner

Schilfohrsänger - Foto Nicolas BuhrelSchilfohrsänger - Foto Nicolas Buhrel
Trotz den Beiträgen der Mitglieder, wäre die Arbeit LPO Elsass nicht möglich ohne die finanziellen Unterstützungen seiner Privaten und Offiziellen Partnern :

 

  • Union Européenne, Agence de l’Eau Rhin-Meuse, Direction Régionale de l’Environnement, Conseil Régional d’Alsace, Conseils Généraux du Bas-Rhin et du Haut-Rhin, Eurométropole de Strasbourg, Gemeinden Sélestat und Illzach, Parc Naturel Régional des Ballons des Vosges.
  • die Firmen LOHR, EDF, SITA, HUBELE, ESSLINGER, BANQUE POPULAIRE, CREDIT MUTUEL, die Steinbrüche, die Stiftungen Nature et Découvertes, Veolia, Mava - Fondation pour la protection de la nature, Chokoladenfabrikant ADAM von Herrlisheim.